Homann Delegierter beim Bundesparteitag – Martin Schulz ist der richtige Mann zur richtigen Zeit!

Pressemitteilung

Bundesparteitag wählt Schulz zum Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten

Am kommenden Sonntag, den 19. März 2017,  wird auch die mittelsächsische SPD auf dem außerordentlichen Bundesparteitag der SPD in Berlin vertreten sein. Der Döbelner Landtagsabgeordnete und Chef der SPD Mittelsachsen, Henning Homann, wird als Delegierter am Parteitag teilnehmen.

„Mit Martin Schulz wird am Sonntag eine hervorragende Persönlichkeit, ein überzeugter Europäer und ein Mensch mit einem feinen Gefühl für Gerechtigkeit zum Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten der SPD gewählt. Martin Schulz hat im politischen wie im privaten bewiesen, dass er kämpfen kann. Die große Zustimmung der Menschen spricht für ihn. Er steht für Politik auf Augenhöhe mit der klaren Richtschnur soziale Gerechtigkeit. Deswegen werde auch ich ihn wählen.“, so Henning Homann, Döbelner Landtagsabgeordneter und Chef der SPD Mittelsachsen, der wiederholt Teil der sächsischen Delegation beim außerordentlichen Parteitag sein wird. 

Mit der Nominierung von Schulz rückt auch die Bundestagswahl immer mehr in den öffentlichen Fokus. Auf der Landeswahlkonferenz in Nossen wurde am vergangenen Wochenende die Bundestagsliste der sächsischen SPD aufgestellt. Die Freiberger Bundestagsabgeordnete Dr. Simone Raatz wurde mit 97 % der abgegebenen Stimmen auf Platz 5 der Landesliste gewählt und hat damit ausgezeichnete Chancen, am 24. September wieder in den Deutschen Bundestag einzuziehen. „Die SPD hat den Anspruch, die Konzepte und die Chance den Bundeskanzler zu stellen. Martin Schulz ist der richtige Mann zur richtigen Zeit“, so Henning Homann abschließend.