Bekenntnis zur RB 110 – Koalition setzt Meilenstein für neue Bahnstrecke

Veröffentlicht am 07.11.2018 in Pressemitteilung

Homann: „Wir sind bereit. Jetzt müssen sich die Verkehrsverbünde bewegen.“

„Eine Zugverbindung nach Dresden ist für die zukünftige Entwicklung meiner Heimatregion Döbeln von entscheidender Bedeutung. Im Rahmen der Haushaltsverhandlungen ist es gelungen ein klares Bekenntnis der Koalition zur Reaktivierung der RB 110 zu erzielen. Auf Antrag der SPD werden für 2019 und 2020 insgesamt 5 Millionen Euro Landesmittel bereitgestellt*“, erklärt Henning Homann, Döbelner Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD Mittelsachsen. (*Erläuterung: Vorgesehen sind für 2019 2 Mio Euro und für 2020 3 Mio Euro)

„Die endgültige Entscheidung über eine neue Zugverbindung liegt bei den Verkehrsverbünden. Wir setzen als Koalition aber ein klares Signal: Wir sind bereit uns an den Kosten zu beteiligen. Jetzt müssen sich die Verkehrsverbünde bewegen, das gilt insbesondere für den VVO“, erklärt Henning Homann weiter und dämpft gleichzeitig die Euphorie. Die Verankerung im Landeshaushalt sei ein wichtiger Meilenstein, aber man sei noch nicht am Ziel. „Ich werde gemeinsam mit dem Verkehrsministerium und der Staatskanzlei das Gespräch mit den Verkehrsverbünden suchen und hoffe darauf, dass wir eine gemeinsame Lösung für die Region finden. Ich bevorzuge natürlich eine schnelle Lösung“, so Homann.

Homann, der als stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion an den Haushaltsverhandlungen in Dresden beteiligt ist, stellt dabei heraus, dass es sich im ein gemeinsames Koalitionsprojekt handelt. „Auch wenn es ein Antrag der SPD war, der hier den entscheidenden Fortschritt gebracht hat, wurde der auch von den Abgeordneten der CDU und durch zahlreiche Briefe von Unternehmern, Verbänden und Bürgern aus der Region Döbeln unterstützt. Auch die Grünen haben durch ihre Beharrlichkeit und fachliche Vorschläge zum erreichten Stand beigetragen. Das ist ein gemeinsamer Teilerfolg“, betont Homann und bedankt sich für den großen Rückhalt aus der Region. 

Eine neue Zugverbindung nach Dresden sei zwar wichtig für die Entwicklung der Region Döbeln, weitere Maßnahmen zur Stärkung des Altkreises seien aber von hoher Bedeutung. „Das langfristige Entwicklungsziel der Region Döbeln muss es sein die eigenen Stärken zu entwickeln und sich gleichzeitig an die rasanten Entwicklungen der Metropolen anzuhängen. Wir brauchen ein Projekt `Speckgürtel´ und eine neue RB 110 kann ein wichtiger Baustein dafür sein“, so Henning Homann, der damit weitere Anstrengungen zur Entwicklung der Region Döbeln anmahnt.

Heute haben die Koalitionsfraktionen ihre Verbesserungen im Haushaltsentwurf vorgestellt. In den kommenden Wochen werden die Änderungsanträge in das Haushaltsverfahren des Landtages eingebracht. Der Doppelhaushalt 2019/2020 soll im Dezember im Sächsischen Landtag beschlossen werden.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Die Linie wurde aus gutem Grund abbestellt

Ein typisches Beispiel von Steuergeldverschwendung.

Die Züge fuhren vor der Einstellung auf der sanierten Strecke mit modernen Triebwagen leer durch die Gegend da die Bürger an der Strecke eben nicht mitgefahren sind. 

Wenn ich mal mitgefahren bin waren max. 10 Personen an Bord.

Ist die SPD jetzt schon so verzweifelt jedem alles zu versprechen? Damit landen Sie unter 5 % bei der nächsten Landtagswahl!

Sie sollten sich lieber um die angekündigte Verlängerung bis zum Haltepunkt Döbeln Zentrum kümmern. Das ist seit geraumer Zeit versprochen und wird immer wieder verschoben. 

 

 

Autor: Frank, Datum: 08.11.2018


Termine

Alle Termine öffnen.

19.11.2018, 10:00 Uhr Ausschuss für Soziales und Verbraucherschutz, Gleichstellung und Integration

20.11.2018, 14:00 Uhr Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

04.12.2018, 10:00 Uhr Landesjugendhilfeausschuss

05.12.2018, 10:00 Uhr Sitzung des Präsidiums des Sächsischen Landtags

11.12.2018, 10:00 Uhr Plenarsitzung

Alle Termine