Homann besucht Firma SPAT in Hartha – Digitalisierung Grundlage für Industrie 4.0

Veröffentlicht am 09.11.2015 in Wahlkreis

Homann und Staatssekretär Brangs (SMWA) lassen sich die neueste Erfindung der SPAT Spezialtechnik Hartha erklären.

Homann: „Breitbandausbau ist Grundlage für Zukunftsfähigkeit der Unternehmen in Mittelsachsen“

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten und SPD-Kreisvorsitzenden Henning Homann besuchte Stefan Brangs, Staatssekretär für Digitalisierung im Sächsischen Wirtschaftsministerium, das Unternehmen SPAT in Hartha. Zentrales Thema war die Versorgung der lokalen Unternehmen mit stabilen Internetverbindungen. Neben Einblicken in die Bedürfnisse auf dem Weg zur sogenannten Industrie 4.0 kündigte Geschäftsführer Kühnel für kommende Woche die Vorstellung eines neuen Patents an, das die Zukunft des Unternehmens am Standort Hartha sichern soll. Nicht nur um  für diese Technologien auch in Zukunft zuverlässigen technischen Support für Kunden rund um die Welt gewährleisten zu können, ist die Versorgung mit stabilen Breitbandverbindungen nötig. Homann: „Mit umfassendem Wissen und unternehmerischer Weitsicht sind es gerade Firmen wie SPAT, die die Zukunftsfähigkeit und Arbeitsplätze hier in der Region sichern. Nun ist es die Aufgabe der Politik, die Bedürfnisse aufzunehmen und die Rahmenbedingungen für die weitere positive Entwicklung zu schaffen. Wir bleiben da am Ball und stehen an der Seite der Unternehmer in Mittelsachsen.“

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.08.2019, 08:00 Uhr Sommertour auf dem Wochenmarkt in Döbeln

21.08.2019, 14:00 Uhr Beirat zum LAP zur Akzeptanz der Vielfalt von Lebensentwürfen

23.08.2019, 18:00 Uhr Sitzung des Landesvorstands der SPD Sachsen

24.08.2019, 14:00 Uhr unteilbar-Demonstration

25.08.2019, 10:00 Uhr Döbelner Bürgerfrühstück und Familienfest

Alle Termine