Homann: „Click & collect ab Montag möglich!“

Veröffentlicht am 09.02.2021 in Pressemitteilung

Bund muss Überbrückungshilfen III zügig aufs Gleis bringen

Auch in Sachsen wird ab Montag, 15. Februar, click & collect möglich sein. Darüber informierte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) nach der Kabinettssitzung in Dresden. Henning Homann, Döbelner Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD-Mittelsachsen, begrüßt diesen Schritt.
 
„Die Anstrengungen der letzten Monate haben dazu geführt, die Inzidenzwerte spürbar abzusenken. Diese liegen jetzt auch in Sachsen unter 100. Dieser gemeinsame Erfolg ist die Grundlage dafür, auch in Sachsen click & collect zu ermöglichen.  Gekaufte Waren können so direkt beim Einzelhändler abgeholt werden. Durch meine direkten Gespräche mit dem Einzelhandel bin ich mir sicher, dass dieser auf diesen Schritt gut vorbereitet ist und die entsprechenden Hygienemaßnahmen gut umsetzen wird.“ 

Waren können online oder telefonisch bestellt und dann unter Beachtung von Schutz- und Hygienemaßnahmen abgeholt werden. Ansammlungen von Kunden sind durch Terminvergaben zu vermeiden. 

Bei den Überbrückungshilfen III sieht Homann den Bund in der Pflicht, seine Zusagen einzuhalten, um Unternehmen durch die schwierige Zeit zu helfen. „Die Überbrückungshilfe III muss zügig starten und ausgezahlt werden. Mir dauert das entschieden zu lang. Kein gesundes Unternehmen darf aufgrund der Corona-Krise in die Insolvenz geraten. Gerade in Ostdeutschland haben viele Unternehmen nicht die finanziellen Reserven, die Zeit der Einschränkungen unbeschadet durchzustehen. Das Antragsverfahren muss daher schnell an den Start und Abschlagszahlungen zu den Unternehmen kommen." Sobald der Bund die Mittel frei gebe, stehe das Land bereit diese sehr schnell auszuzahlen, erklärt Homann weiter.

"Mit einer Inzidenz von 123 liegt Mittelsachsen nicht nur deutlich über dem Bundesschnitt, sondern auch über den Sächsischen Durchschnitt von 91,3. Die heute bekannt gegebenen Lockerungen bedeuten keine Entwarnung. Alle Menschen sind aufgerufen weiter verantwortlich zu handeln und ihren Beitrag zu leisten, dass die Zahl der Neuinfektionen nicht wieder ansteigt," mahnt Homann abschießend. 

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden