Homann für Sachsen in Bundesversammlung gewählt – Wahl am 13.02.2022

Veröffentlicht am 21.12.2021 in Pressemitteilung

Frank-Walter Steinmeier strebt zweite Amtszeit an

Der Sächsische Landtag hat in seiner 41. Sitzung am 21. Dezember 2021 die sächsischen Mitglieder der Bundesversammlung gewählt. Der mittelsächsische Landtagsabgeordnete Henning Homann wird den Freistaat bei der Wahlversammlung vertreten und den Bundespräsidenten mitbestimmen.

„Für mich ist die Wahl in die Bundesversammlung eine große Ehre. Frank-Walter Steinmeier übt sein Amt überparteilich, intelligent, mit viel Weitsicht und dabei sehr bürgernah aus. Ich unterstütze seinen Wunsch, die Arbeit fortsetzen zu können“, sagt der Döbelner Landtagsabgeordnete und sächsische SPD-Chef Henning Homann. 

Homann wird dabei vom Chemnitzer Oberbürgermeister Sven Schulze und der Betriebsrätin Ina Taute-Hässelbarth begleitet. „Mit ihrem Vorschlag senden wir als SPD-Landtagsfraktion ein Signal des Aufbruchs und des Respekts. Chemnitz wird 2025 Kulturhauptstadt Europas. Das strahlt auf Mittelsachsen aus und erfüllt uns mit Vorfreude. Sven Schulze steht als Oberbürgermeister von Chemnitz für diesen Aufbruch. Mit der Berufung der Betriebsrätin Ina Taute-Hässelbarth zollen wir den vielen Menschen Respekt, die hart im Einzelhandel arbeiten und das Land am Laufen halten. Frau Taute-Hässelbarth vertritt 1400 Verkäufer:innen, Lagerarbeiter:innen und Verwaltungsangestellte beim Lebensmitteldiscounter ALDI.“ 

Die Bundesversammlung besteht aus den 736 Mitgliedern des Deutschen Bundestages und ebenso vielen Vertreter:innen der Länder. Die Bundesversammlung findet am 13. Februar 2022 in Berlin statt. Frank-Walter Steinmeier strebt eine zweite Amtszeit an.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

01.07.2022, 13:30 Uhr - 14:45 Uhr Fraktionsvorstand

Alle Termine