Sächsische SPD-Delegation unterstützt die Kandidatur von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Veröffentlicht am 10.02.2022 in Allgemein

Der mittelsächsische Landtagsabgeordnete und SPD Co-Landesvorsitzende Henning Homann wird am kommenden Wochenende an der Bundesversammlung in Berlin teilnehmen und den Bundespräsidenten mitbestimmen. Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier strebt eine zweite Amtszeit an und wird dabei fraktionsübergreifend unterstützt.

Homann reist gemeinsam mit Betriebsrätin Ina Taute-Hässelbarth und dem Chemnitzer Oberbürgermeister Sven Schulze zur Wahlversammlung nach Berlin. Komplettiert wird die sächsische Delegation der Sozialdemokrat:innen durch die acht Bundestagsabgeordneten Holger Mann, Kathrin Michel, Detlef Müller, Rasha Nasr, Carlos Kasper, Nadja Sthamer, Fabian Funke, und Franziska Mascheck. Insgesamt besteht sie damit aus 5 Frauen und 6 Männern.

„Wir wählen Frank-Walter Steinmeier. Er ist ein starker Bundespräsident, der das Amt in den vergangenen fünf Jahren überzeugend geführt hat. Er ist ein Bundespräsident mit klarer Haltung und großer Empathie. Einer der für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und Stabilität steht. Auch gerade deshalb steht eine breite Mehrheit der Bundesversammlung hinter der erneuten Kandidatur Steinmeiers“, so Henning Homann, der zum ersten Mal an einer Bundesversammlung teilnimmt. 

„Als SPD-Fraktion senden wir mit Ina Taute-Hässelbarth in unserer Delegation ein Signal des Respekts an die rund 100.000 Sächsinnen und Sachsen, die im Einzelhandel beschäftigt sein“, sagt Henning Homann. „Sie vertritt als engagierte Betriebsrätin diejenigen Angestellten, die oft für niedrige Löhne hart arbeiten, um das Land am Laufen zu halten. Sie ist eine Vorkämpferin für mehr Mitbestimmung und gute Arbeitsbedingungen. Sie kämpft für jene, deren Einsatz viel zu selten wertgeschätzt wird.“ Es sei eine Frage des Respekts und der Solidarität, sie zur Wahlversammlung zu entsenden.

„Der Chemnitzer Oberbürgermeister Sven Schulze steht für Innovationsfreude. Die Ernennung der Stadt Chemnitz zur Kulturhauptstadt 2025 strahlt weit in die Region, auch Mittelsachsen wird davon profitieren“, so Homann. „Mit unseren Delegierten verweisen wir auf die wichtigen Themen in Sachsen: Wir schaffen Respekt für die Menschen und haben die Zukunft im Blick.“

Henning Homann abschließend: „Ich bin stolz, in einer Delegation gemeinsam mit einer kämpferischen Betriebsrätin wie Ina Taute-Hässelbarth, einem hervorragenden Oberbürgermeister wie Sven Schulze und mit acht engagierten Bundestagsabgeordneten unseren Bundespräsidenten wählen zu dürfen.“

Hintergrund: Die Wahl des bzw. der Bundespräsident:in findet mindestens alle fünf Jahre statt. Verfassungsgemäß ist dafür das Gremium der Bundesversammlung vorgesehen. Die Bundesversammlung besteht aus 736 Abgeordneten des Bundestages und 736 weiteren Mitgliedern, die durch die Landesparlamente gewählt werden. Durch den Sächsischen Landtag werden 39 Wahlmänner und -frauen entsandt, um zur 17. Bundesversammlung das deutsche Staatsoberhaupt zu wählen.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.05.2022, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr Jugendweihe Frankenberg

23.05.2022, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Besuchstag im Vogtlandkreis

01.06.2022, 10:00 Uhr - 02.06.2022, 18:00 Uhr Plenum

03.06.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Präsidiumssitzung

Alle Termine